Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 2)

Super Saisonfinale der VCA Jugendligateams

Am Wochenende haben sowohl die Jugendliga 1 Mädchen von Sebastian, als auch die Jugendliga 4 Mädels von Lilli den 1. Platz bei ihrer Finalrunde belegt. Ein ganz starkes Ergebnis von unseren Kindern und Jugendlichen, die in der vergangenen Spielzeit sehr viel dazugelernt haben und jeweils als Team zusammen gerückt sind. Weiterlesen

VCA Mädels werde Hamburger Vize-Meister!

Unser U13 Team hat ein Bomben-Turnier gespielt und lässt sich den 2. Platz so richtig schmecken. Im Finale mussten sich unsere Kleinen dem Rissener SV geschlagen geben. Davor setzte sich die Mannschaft, in der stark besetzten 12er Endrunde, unter anderem gegen Grün Weiß Eimsbüttel und die VG WiWa durch, die später auf Platz 3 und 4 landen sollten. Ein verdienter und hart erkämpfter Erfolg unserer Kids, die nun Hamburg beim Norddeutschen Spielfest in Flensburg vertreten werden.

Weihnachtsvolleyball mit ziemlich besten Freunden vom VfL Oythe

Am Freitag wurde in der Sporthalle des Gymnasium Allermöhe noch einmal kräftig von 15 bis 22 Uhr auf allen drei Feldern Volleyball gespielt. Dabei waren VfL Oythe Head Coach Ali Hobst und seine Führungsspielerin Veronik Skorupka unsere Gäste. Weiterlesen

Sichtung für Talentklasse Sport

Zum Schuljahr 2018/19 wird an der Gretel-Bergmann-Schule eine Talentklasse Sport (ab Jahrgang 5) eingerichtet.
Sportlich interessierte Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, ihr Talent in den Sportarten Volleyball und Tischtennis intensiv zu fördern. Durch die Einbindung des Trainings in den Schulalltag trainieren die Kinder bereits vormittags unter professioneller Anleitung. Weiterlesen

Lieblinge des Monats – Juni 2017

Die vier Freundinnen Clara, Katja, Laura und Zohal haben in den letzten Jahren unsere Volleyballabteilung als Spielerinnen, Jugendtrainerinnen und auch als Helferinnen und Vorbilder in der Integrationsarbeit maßgeblich mitgestaltet und geprägt. Dafür möchten wir vom VCA ein ganz dickes Dankeschön sagen!! Weiterlesen

Liebling des Monats – Mai 2017

Unser Freund Ali ist zurück im Bundesligageschäft, dazu alles Gute von uns! Es zieht ihn zum VfL Oythe, in die 2. Bundesliga Nord, wo er verstärkt regionale Talente an den Bundesligavolleyball heranführen soll. Weiterlesen

Liebling des Monats – April 2017

Für uns sind der Deutsche Olympische Sportbund und der Hamburger Sportbund die Lieblinge des Monats! Anfang April wurde unser Heimatverein Atlantik 97 vom DOSB und HSB zum Stützpunktverein für den Bereich Integration durch Sport für die Jahre 2017 und 2018 ernannt. Wir freuen uns sehr über das Vertrauen und die Anerkennung unserer intensiven Integrationsarbeit im Stadtteil Neuallermöhe. Weiterlesen

Liebling des Monats – März 2017

Zahra, eine afghanische Frohnatur mit Lern- und Lehrbegabung.
In erster Linie hat und macht Zahra einfach nur gute Laune! Sportlich läuft es bei ihr rund. Seit zwei Monaten nimmt sie am Stützpunkttraining von Auswahltrainer Gerd teil und nach den Frühjahresferien wird die 12 jährige ins Kreisligatraining von Sebastian einsteigen. Doch sie hat noch weitere Talente. Weiterlesen

Liebling des Monats – Februar 2017

Unsere derzeit einzige Auswahlspielerin geht richtig steil!
Anna Maria wirkt sowohl bei uns im Verein als auch bei Gerd in der Auswahl sehr motiviert und fokussiert. Dabei ist sie extrem handlungschnell, entschlossen und mit großem Einsatz Richtung Ball unterwegs. Gute Voraussetzungen für ein schlagstarkes athletisches Mädchen um volleyballerisch auf die Überholspur zu gehen!

VCA Mädchen übertreffen Erwartungen

Am 04. und 05. Februar fand die U16 Meisterschaft statt. Unsere Mädchen haben sich in  spannenden und nervenaufreibenden Spielen dafür qualifiziert. Allerdings war sah man sich hier als klarerer Außenseiter. Die anderen Teams waren schon eingespielter und technisch weiter. Aus diesem Grund haben keine großen Erwartungen gehabt und hofften ein Team hinter uns zu lassen – so unsere Vermutungen und Erwartungen vor dem Wettkampf. Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2018 VC Allermoehe

Theme von Anders NorénHoch ↑